Krisenmanagement im Sport – Ein Beispiel für vollen Erfolg

Moral vs. Ökonomie

Das Krisenmanagement ist ein immer noch stark unterschätzter Teil in der Markenführung. Die verhindert, dass sich ein Markenimage in einer heiklen Situation gravierend verschlechtert und somit starke finanzielle Einbußen oder der Verlust von Marktanteilen ausbleiben.

Sie stützt sich unter anderem auf die Corporate Behaviour, Corporate Culture und Corporate Communication. Alles Teile der Corporate Identity. Leider wird der Fokus bis heute viel zu sehr auf das Corporate Design gelegt. Natürlich ist das notwendig, aber es ist nur ein Teil vom Ganzen. 
Doch spätestens jetzt sehen wir, wie wichtig es ist, gut vorbereitet zu sein; vorbereitet auf Ausnahmesituationen. Wenn die Notwendigkeit da ist, schnellstmöglich, strategisch korrekte Entscheidungen zu treffen, ist es vorteilhaft Richtlinien zu haben, wie man in solchen Situationen reagiert.


Zu einem guten Krisenmanagement gehört eine ausgefeilte Kommunikationsstrategie. Diese gibt vor, wie, wann und über welche Kommunikationskanäle solche weitreichenden Entscheidungen publik gemacht werden. Eine gute Entscheidung zu einem ungünstigen Zeitpunkt oder über den falschen Kanal kann verheerende Wirkung auf eine Marke haben.
Ein gutes Krisenmanagement kann sogar dazu führen, eine Marke stärker aufzustellen.

Ein gutes, aktuelles Beispiel dafür gibt es im Motorsport:



Der Formel 1 Rennstall Haas war urplötzlich mit der Frage konfrontiert, ob sie mit ihrem Hauptsponsor Uralkali weiterhin zusammenarbeiten sollen. Der Eigentümer des Unternehmens ist ein engster Vertrauter des russischen Präsidenten Wladimir Putin, welcher bekanntlich erweise seit dem 24.02.2022 einen unrechtmäßigen Angriffskrieg gegen die Ukraine führt.

Diese Entscheidung ist schwieriger, als sie auf den ersten Blick vermuten lässt, denn die Entscheidung gegen ein Sponsoring durch Uralkali würde einen Verlust von 30 Millionen Dollar Sponsorengelder bedeuten. Das sind mehr als ein Fünftel des gesamten Budget-Caps (aktuell 140 Millionen Dollar).
Dies wäre ein herber Schlag für den Rennstall, der alle seine Hoffnungen auf diese Saison gelegt hat. Aus operativ-ökonomischer Sicht wäre dies ein großer Rückschritt, denn Weiterentwicklungen während der Saison wären aufgrund des finanziellen Verlustes kaum umsetzbar.

Am Ende hat Haas hat sich entschieden, den Vertrag aufzukündigen und zusätzlich den zweiten Fahrer, der Sohn des Inhabers von Uralkali ist, zu entlassen.


Betrachten wir die Entscheidung aus Sicht des Markenimage:



Haas, ein Rennstall aus der Formel 1 hat sich für die Moral gegen die Gier ausgesprochen. In der heutigen Zeit im professionellen Sport schon eine herausstechende Entscheidung – denn wenn wir mal in Fußball hereinschauen, gibt es mehr als genug Beispiele wie die WM in Katar oder die Super-League, wo Geld über der Moral steht.
Allein diese Tatsache steigert das Ansehen von Haas. Zusätzlich war die Entscheidung zeitnah und wurde vom Rennstall offen, deutlich und über alle wichtigen Kanäle kommuniziert. Die Begründung war nachvollziehbar, emotional, aber kontrolliert vorgetragen, ohne sich dabei auf die Schulter zu klopfen. 


Insgesamt kann man sagen, dass durch diese Kommunikationsstrategie das Ansehen des Formel 1 Rennstalls gestiegen ist. Das Krisenmanagement war in diesem Kontext hervorragend.
Natürlich muss geklärt werden, ob der Formel 1 Rennstall die kurzfristig fehlenden Gelder kompensieren und die Saison absolvieren kann, aber langfristig werden sich durch diese Entscheidung neue Optionen bieten. Neue Sponsoren, ein vergrößerter Marktanteil. 

Was bedeutet dies für das Krisenmanagement?

Für ein gutes Krisenmanagement sollte eine vollständige Corporate Identity, wozu Corporate Culture, Behaviour und Communication vorhanden sein. Ebenfalls gehören klare Richtlinien für Werte, Normen und Visionen dazu.
Für die Bewältigung einer akuten Krise sollte auch eine Kommunikationsstrategie aufgelegt werden. Damit werden alle notwendigen Aspekte der Kommunikation vorbereitet. Dazu gehören Kommunikationskanäle, Zeitpunkte der Kommunikation, das Wording, die Personen, die kommunizieren werden etc. Dies wird unterschiedliche Aussagen, unkontrollierte Informationsweitergabe und ein Verlust des Markenimage verhindern.

Wenn Sie Unterstützung bei der Erarbeitung oder Optimierung einer Corporate Identity oder eine Kommunikationsstrategie benötigen, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Not Just Emotions - Agentur für Social-Media und digitale Kommunikation - Krisenmanagement im Motorsport Marketing
Trends

Die beliebtesten Artikel

Scroll to Top